• Beate Birkel

fixes süßes frühstück


hirse* zusammen mit einer prise kardamom und kurkuma kochen (kann auch als vorrat über mehrere tage gekühlt im kühlschrank verwendet werden).

hanfsamen anrösten, mandeln oder andere nüsse (cashew etc.) beifügen und mitrösten, hirse dazugeben und knusprig anbraten, mit reismilch oder alternativen aufgiessen und bei schwacher hitze noch ein paar minuten köcheln. 1/2 apfel klein schneiden und kurz mitköcheln, kokosflocken beifügen und wer mag kann noch trockenfrüchte dazugeben. mit einer prise salz, kardamon, **zimt, vanille und kurkuma evtl. einen schuß zitrone würzen - fertig!

für den sommer: mit frischer minze und / oder frischem basilikum garnieren.

zusätzliche süße mit honig, agavensirup o.ä.

ein fixes essen mit allen 5 elementen!

*grundrezept hirse:

hirse mehrmals waschen bis das wasser klar ist.

2 tassen wasser zum kochen bringen und 1 tasse hirse zugeben, aufkochen. wenn die hirse anfängt zu kochen, den topf kurzfristig von der hitze nehmen und dann wieder auf die jetzt reduzierte hitze stellen. zudecken und ausquellen lassen.

TIPP:

ich persönlich koche die hirse (sowie quinoa) in meinem reiskocher. geht schnell und man muss auf nichts aufpassen und kann sich in dieser zeit um andere dinge kümmern. ich lasse die hirse mit ca. 1cm wasser bedeckt. wer also viel getreide kocht, der investiert am besten in einen reiskocher.

**yang-dominaten menschen sollten mit zimt vorsichtig sein. er erhitzt möglicherweise zu stark.


32 Ansichten