Der Herbst „Isst“ saftig & scharf


Der Herbst - saftig & scharf​

Im Herbst überwiegt die Trockenheit – in der Natur und somit auch in unserem Organismus! Selbst wenn man in unseren nordeuropäischen Breitengraden davon nichts bemerkt. Im Organismus und in der Natur herrscht Herbststimmung: Die Säfte ziehen sich zurück, die Bäume verlieren ihr Laub. Die Lunge neigt zu Trockenheit, die sich in Infekt-Anfälligkeit bemerkbar macht. Darum muss vor allem die Lunge, aber auch die Niere auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden, indem man die Abwehr stärkt – durch saftige & aromatische Zutaten.

• Der Fett- und Eiweiß-Anteil der Speisen soll nun mittels herzhaften, gehaltvollen Zutaten erhöht werden: Fleisch, Markknochen, fetter Tiefseefisch (Makrele, Hering, Sardine); für Vegetarier und Veganer: Eier, Hülsenfrüchte und Nüsse, kaltgepresstes Öl, Butter und Gee. Herzhafte, gehaltvolle Suppen und Eintöpfe bieten eine nahrhafte Grundlage, um widrigen Witterungsbedingungen zu trotzen.

• Bei der Zubereitung geht es darum das Yang zu erhöhen: die Speisen kochen langsam und lange bei niedrigen Temperaturen – womit würzige Eintöpfe und Suppen gemeint sind.

• DIE WICHTIGSTEN ZUTATEN: frischer Ingwer, Muskat, Nelke, frisch gemahlener Pfeffer, Wacholderbeere, Lorbeer, Zimt, frischer Meerrettich, des weiteren Zwiebel, Frühlingszwiebel (roh), Knoblauch, Chili, Lauch, scharfer frischer schwarzer Rettich, Radieschen. Reis, Fleischbrühe mit Knochenmark.

#ernährung #TraditionalChineseMedicine #Nürnberg #TCM #nahrungsmittellebensmittelessen #Herbst #powerfood #ChinesischeMedizin #ZentrumNürnberg #Ernährungscoaching